WK13: Fahrentrappe - Wiesenland

Diese Kurztour ist eine der neuesten und schönsten — wenn man sehr weite Blicke über Wiesenhügel so sehr mag wie wir.  Wie WF10 und WT05 führt sie durch das eher unbekanntere obere Felderbachtal (und lässt sich daher auch prima mit diesen kombinieren), im Gegensatz zu den anderen Touren aber überwiegend über Trampelpfade.

 

Kurz vor Oberelfringhausen parken wir auf dem Wanderparkplatz am Kiekers Kühls (hier ist auch eine Bushaltestelle der Linie 634 ab Bahnhof Wuppertal-Barmen, so dass sich der Einstiegspunkt auch per ÖPNV erreichen lässt). 

 

Wir halten uns auf der Felderbachstraße kurz links, gehen am Pferdehof vorbei, biegen links in die Landstraße "Zur Fahrentrappe", die uns zwischen den ersten Hügeln hinab führt bis kurz vor die Hofschaft Fahrentrappe. Hier biegen wir mit kleinem Weg nach links, gehen am Lichtschacht des Herzkämper Erbstollen vorbei, über den Felderbach und halten uns links auf einem breiten, gern frequentierten Waldweg.

 

Mit der ersten Gelegenheit verlassen wir diesen aber sofort wieder und biegen links in einen nach unten führenden Weg, der am Fuße des Hügels am Felderbach entlang führt. Zunächst führt der Weg am Waldsaum entlang, dann mündet er in einen Wiesenpfad mit grandioser Fernsicht. Wir folgen dem Pfad bis zu einem Hochstand. Hier halten wir uns links bergab und überqueren mit einer alten Brücke den Bach. Rechter Hand steht eine Hofschaft, der Weg führt uns links bergauf. Nach einiger Zeit am Waldrand entlang müssen wir nun den Punkt finden, an dem wir einen steilen, schlecht erkennbaren Weg durch den Wald bergauf gehen. Etwa auf der Höhe eines kleinen Plateaus, das über den Felderbach ragt. Hier hilft ein Blick in die Karte. 

 

Oben angekommen halten wir uns links und umrunden den Hügel. An der Pferdekoppel entlang. Am Ende der Koppel gehen wir den Trampelpfad links herunter auf die asphaltierte Straße, die uns dann zurück auf die Felderbachstraße führt. Links geht es zurück zum Parkplatz bzw. zur Bushaltestelle.