WF05: Ronsdorf - Steffenshammer - RS Westen

Diese Tour führt von der Ronsdorfer Talsperre aus durchs Gelpetal und durch Remscheid-Westen und ist mehr eine Runde durch stadtnahe Erholungsgebiete als eine Wanderung durch eher menschenleere Natur, wie wir sie sonst bevorzugen.


Wir parken auf dem Wanderparkplatz an der Ronsdorfer Talsperre und gehen die Talsperrenstraße hinab bis zur Talsperre. Hinter der Staumauer halten wir uns links, gehen das Saalbachtal, neben dem gleichnamigen Bach, hinunter bis ins Zillertal zum Haus Zillertal. Hier halten wir uns links, überqueren ein Stück weiter die Gelpe und dann an ihr entlang bis zum Steffenshammer. 


Auf diesem ersten Stück der Strecke muss man asphaltierte Waldwege mögen — und andere Menschen, die asphaltierte Waldwege mögen. Wie zum Beispiel alte Menschen mit Gehhilfen, Kinder auf Rollern, Nordic Walker, Eltern mit Kinderwagen, Radfahrer, stadtfein gekleidete Menschen, die nach einem üppigen Essen in einem der Ausflugslokale einen "Verdauungsspaziergang" machen.


Kurz vor dem Steffenshammer nehmen wir mit dem Wanderzeichen A1,2 den Waldpfad links den Berg hinauf, der uns mit felsigem Boden einen langen Anstieg bietet. Ein Waldweg, der seinen Namen verdient! Wir gehen unter Stromleitungen hindurch, bis auf die Kuppe an einer rot-weißen Schranke vorbei, rechts und links befinden sich Wiesen, rechter Hand hat man einen weiten Blick nach Remscheid. Nach einer Weile wird der Weg zur Straße und führt durch den Remscheider Stadtteil Westen, der aus einigen alt-bergischen Häusern und moderneren Ein- und Zweifamilienhäusern besteht.


Direkt hinter dem grünen Ortsausgangsschild geht es mit dem Wanderzeichen A2 in den Heusiepen. Zwischen Streuobstwiesen gehen wir hinab ins nächste Tal. Der Weg führt nun wieder durch einen Wald bergauf bis zur Ortschaft Heidt. In Heidt verlassen wir den Wanderweg A2 und biegen in die Dörpfeldstraße ein. Dieser Straße folgen wir, bis wir wieder am Parkplatz sind.


WF05: RONSDORF - STEFFENSHAMMER - RS WESTEN